Landkärtchens Blog

Mitteilungen eines Schmetterlings...
Montag, 30. November 2009
Noch ein Versuch
Suche in Farbe und Design passende Frau zu meiner Pflanze.

Oh! Habe ich doch gar kein Bild von meiner Pflanze hoch geladen. Da muss ich sie beschreiben.

Also sie ist etwa so hoch und so breit. Nein. Ein klein wenig breiter als hoch. Und, natürlich(!), sie ist grün. Ja doch. Ich habe immer daran gedacht, sie zu gießen. Also grün. Aber das ist nichts Besonderes. Jedoch: Sie ist Südländisch. Das ist dort, wo es immer schön warm ist. Und der Topf, in dem sie ihre Wurzeln ausstreckt, bringt ein mediterranes Flair in meine Wohnung. Die Pflanze selber auch. Deshalb habe ich den Raum um sie herum auch so gestaltet, dass sie besonders gut zur Geltung kommt. Also vor allem das Grün. Und da wären wir auch wieder bei Ihnen.

Sie sollen ja zu der Pflanze passen. Oder zum Raum? Ok. Das Beste ist, sie sind grün.

Was? Grün geht nicht? Das kriegen die im Sonnenstudio nicht hin? Ok. Folgender Kompromiss: Braun geht auch. Das ist sozusagen Grün und Rot zusammen. Und das ist das, wofür man im Sonnenstudio Geld bezahlt. Oder wählen Sie lieber Schwarz? Oder Schwarz-Gelb? Was wählen Sie???? (Nutzen Sie eigentlich die Möglichkeit der Briefwahl? Sie müssen nicht gleich meine Pflanze besuchen. Sie dürfen uns auch schreiben.)

Daran, also an der Farbe, sollte es nicht scheitern. Zur Not habe ich noch etwas Wandfarbe in verschiedenen Farben übrig, da kann ich aushelfen. Sie müssen doch zu meiner Pflanze passen. Und zu dem Raum drum rum. Also wenn Sie dann da so stehen. Hochbeinig. In Stöckelschuhen.

Warum hochbeinig und in Stöckelschuhen? Nun, ich habe noch eine zweite Pflanze. Die ist etwas höher gewachsen, und wenn Sie nicht mickrig daneben aussehen wollen, ziehen Sie bitte Ihre Stöckelschuhe an. Und denken Sie an Farbe und Design. Ich pflege meinen Pflanzen keine Frauen in Jutesäcken oder Mode des letzten Jahrhunderts vorzuführen. Es sei denn beides passt zufällig und untrennbar zusammen. Wir wollen doch nicht, dass sie ihre Blätter hängen lassen!

Wollen Sie auch noch etwas über meine Wünsche wissen? Ok: Sie dürfen einmal kommen oder immer wieder. Dann komme ich auch. Also zu ihnen. Und vielleicht findet sich eine Zeit, wo sich unsere Pflanzen selbst kennen lernen dürfen.

Alle anderen Wünsche liegen gewiss auf Ihrer Seite.

Liebe Grüße
Frank

(Liebes Tagebuch: Heute habe ich einen neuen Text ins Web gestellt. Wenn sich in den nächsten 3 Tagen keine Frau bei mir meldet, dann bringe ich die Pflanze zu Dehner und die Wandfarbe zu Obi zurück. Oder weißt Du, wo ich noch passende Dekoration für's Zimmer her bekomme?)

... link (0 Kommentare)   ... comment
Alternativ einen Kommentar per e-Mail senden an: Landkärtchen


Dienstag, 24. Juni 2008
Tolle Partie
Vielleicht haben Sie es mitbekommen, dass ich im Zeit-Magazin 'Leben' eine Annonce untergebracht habe. Unter 'Er sucht Sie'.

Vielleicht haben Sie auch gemerkt, dass ich ein armes Würstchen bin. Ich möchte ihnen natürlich auch die Alternative nicht vorenthalten. Gleich unter meiner Annonce. Hier kurz kommentiert:

http://landkaertchen.blogger.de/stories/1131801/#1159358

Nehmen Sie diesen Steuerberater! Wenn er abgelebt ist, könnten Sie für mich interessant werden.

... link (0 Kommentare)   ... comment
Alternativ einen Kommentar per e-Mail senden an: Landkärtchen


Donnerstag, 22. Mai 2008
Was ich suche und was Sie aushalten müssen.
Zuerst die technischen Daten:

1,84m/90kg (Sie sollten deutlich kleiner und leichter sein), 38 Jahre, kurzhaarig, häufig fröhlich, auch romantisch, vielseitig und trotzdem einen festen Job, Ingenieur mit Promotion in leitender Funktion, trotzdem neben dem Beruf Zeit für Privates

Nun habe ich mal versucht, in ganz wenigen Worten zusammenzufassen, welche Eigenschaften sie haben sollten und mit was sie umgehen können sollten. Sie sollten das unbedingt lesen, denn es trifft bestimmt ganz auf Sie zu. Also nun los:
Sie sollten eine temperamentvolle Nervensäge sein, die unter dem Einfluss von Kerzenschein zur Harmoniesüchtigkeit neigt.

Sie sollten etwa 1 Stunde im Bad zubringen, wenn Sie ins Kino gehen, und wenigstens 2 Stunden vor einem Theaterbesuch oder einer anderen Veranstaltung, bei der es nicht ständig dunkel ist. Sie sollten unbedingt Farbtopfmentalität und nuanciertes Verwenden der Schminkutensilien auseinanderhalten können. Sollten Sie braun gebrannt sein, lassen Sie's dran. Sieht ja meist nicht so schlecht aus.

Sie sollten ihren Mund nie ruhig halten können, damit ich wenigstens zu Hause mal die Klappe halten kann.

Sie sollten der deutschen Sprache in guter Qualität mächtig sein, damit Sie meine überlangen Briefe in vernünftiger Zeit lesen können.

Sie sollten sich nicht wundern, wenn ich ab und zu für 15 Minuten auf's Klo verschwinde, um mich von Ihnen zu erholen.

Wenn ich mal leicht erkältet bin, sollten Sie mir unbedingt alle notwendigen Nahrungsmittel am Bett servieren, damit ich nicht abnippele. Manchmal sage ich dafür auch "danke".

Sie sollten damit rechnen, dass ich nicht wie alle Männer bin. Ich sehe kein Fußball, trinke Bier aus Gläsern und kenne nur den Autotyp von dem Auto, was ich selber fahre.

Aber das ist nicht alles: Ich kann manchmal zuhören. Damit sollten Sie fertig werden.

Sie sollten neben ihrer unübertroffenen Schönheit, die ich mal einfach voraussetze, auch über eine Intelligenz verfügen, die es möglich macht, meine hintersinnigen Blödeleien in vernünftiger Zeit zu verstehen. Lacher nach 2 Minuten zählen nicht mehr.

Sie können davon ausgehen, dass Sie bei mir nicht nur immer als erste durch die Tür gehen sondern auch kommen.

Sie sollten mit Kindergeschrei fertig werden, falls Sie noch Kinder mit mir machen wollen. Sie sollten sich damit abfinden können, dass ich bei jeder Geburt dabei bin.

Auf alle Fälle sollten Sie ganz Frau sein und mit mir (nicht mit Männern im Allgemeinen) umgehen können. Ganz bestimmt ziehen Sie bei mir das "schwere Los" statt einer Niete.

Ansonsten sollten Sie noch einen langen Atem haben. Die Mindestvertragslaufzeit wäre zwar noch auszuhandeln. Jedoch unterliege ich nach nun schon 38 Jahren Laufzeit keiner Garantie mehr.

Wenn sie bis hier hin alles gelesen haben, sind Sie schon mal für die Psychologiediplomprüfung zugelassen. Nach spätestens 6 Jahren können Sie den Doktortitel auf diesem Gebiet ablegen. Eine weitere Beschäftung über 6 Jahre in Küche, Bad und Bett sind nach deutschem Gesetz optional möglich. Danach ist eine unbefristete Übernahme wahrscheinlich. Ich bedanke mich schon im Voraus für Ihre Bewerbung und würde mich auf ein Vorstellungsgespräch bei Kaffee und Kuchen freuen. Ihrer Bewerbung braucht kein Lebenslauf beizuliegen. Jedoch ist ein Lichtbild absolute Voraussetzung.

Ich bin übrigens Ingenieur. Im Ernst!! Wenn Sie Interesse haben, können Sie Sich mit mir auch über die Vorzüge von Extremwertregelungsverfahren gegenüber klassischen Optimierungsverfahren der Mathematik in der Anwendung an Teilchenbeschleunigern unterhalten. Allerdings sollten Sie dann nicht mit der Möglichkeit einer Vertragsbindung mit mir rechnen.

Schreiben Sie mir möglichst sofort. Denn auch die Ersten erhalten garantiert kein hochwertiges Edelstahlschlachtemesser mit fingerabdruckabweisender Teflonbeschichtung im Griffbereich.

Sollten Sie von mir eine Ablehnung bekommen, dann seien Sie optimistisch. Sie gehören zu den Top20 der Weltrangliste für temperamentvolle Nervensägen mit Harmoniebedürfnis. Sonst hätten Sie Sich ja kaum beworben. Diese Berufsgruppe ist äußerst rar. Ihnen stehen somit alle Tor dieser Welt noch offen. Derzeit laufen die Planungen für ein zweiwöchiges Seminar, bei dem Sie die Einstufung in die Weltrangliste durch Abschlussprüfung von mir zertifiziert bekommen können.
Leider ist letztlich eben nur eine einzige Stelle zu vergeben. Mehr lassen einerseits meine finanziellen, männlichen, organisatorischen und nervlichen Verhältnisse nicht zu. Andererseits ist derzeit eine Anmeldung eines Harems als Zugewinngemeinschaft weder beim Standes- noch beim Gewerbeamt möglich. Die Lobbyarbeit in der Politik steht dort erst am Anfang. Auch im nächsten Jahr stelle ich jedoch wieder keine Lehrstellen für diesen gefragten Berufsabschluss zur Verfügung.

Und hin und wieder bin ich meistens auch ganz normal. Nur, falls Sie jetzt unsicher geworden sind. ;-))

... link
Alternativ einen Kommentar per e-Mail senden an: Landkärtchen


Weitere Dinge
Worauf ich Stolz bin
------------------------
Mit zunehmendem Alter immer mehr auf mich. Und jederzeit auf meine Kinder. Und Sie sollten auch etwas haben, worauf ich stolz sein kann. Machen Sie sich nicht klein! Irgend etwas können Sie bestimmt besser als andere. (Wenn Sie's bis hier hin geschafft haben, können Sie zum Beispiel Humor verstehen. Das wird zunehmend seltener. Sie sind nämlich der absolute Einzelfall, der das beherrscht. Woher ich das weiß? Ich bekam noch nie eine Antwort auf dieses Profil. Sie werden mir schreiben. Ganz bestimmt.

Was Erfolg für mich bedeutet
----------------------------------
Ich würde mich nicht totmachen, um ihn zu haben. Wenn ich ihn habe, freue ich mich. Und vielleicht freuen Sie sich bald mit mir. Vor allem, wenn's Prämie gibt!

Wovor ich Angst habe
--------------------------
Dass Sie hier auch Ihren Traumprinzen suchen. Das Problem: Nach dem ersten Kuss oder spätestens nach der Hochzeit ist das Märchen IMMER zu ende! Und sollten die vielen Märchenpaare heute doch noch leben, wie in den altertümlichen Schriften behauptet (dass von denen jemand mal gestorben ist, wurde nie bekannt), sind sie an ewiger langweiliger Harmonie schon lange nicht mehr aus ihrem halb zerfallenen Schloss raus gekommen. Musste ja nie mehr ein böser Drache bekämpft werden. Und der Teufel hatte nun mal bloß 3 goldene Haare. Ganz sicher. Habe ich zumindest schon mal jemanden 'von erzählen gehört.

Und Frauen, gebt Euch einen Ruck. Lest mal das Buch "Anleitung zum Männlichsein" (ist nicht von mir). Danach wisst ihr, welche Kompromisse notwendig sind und aber natürlich auch: Welche nicht. Denn jeden sollt ihr ja nicht nehmen. Nur mich.

Wofür ich mein Leben riskieren würde
---------------------------------------------
Wenn es notwendig ist, werde ich nicht merken, dass ich mein Leben riskiere. Und wenn ich es dann riskiert habe und dabei den Heldentod gestorben bin, merke ich es ja auch nicht mehr. Also brauche ich mir vorher auch keinen Kopf darüber machen. Ist doch logisch. Oder?

Welches Sternzeichen ich habe
------------------------------------
Jungfrau. Bin ich aber nicht mehr. War schon mal verheiratet. Und machen Sie bitte nicht Ihr Leben von so einem Sternzeichen abhängig! Schreiben Sie mir trotzdem!!!!

Was ich gerne lese
----------------------
Ich lese alles, worauf ich neugierig bin. Sozusagen vom Fachtext bis zur Erotikliteratur. Und manchmal schreibe ich auch selber.

Wenn wir gerade bei dem Thema angelangt sind: Für mich gehört Sex einfach ganz normal zum Leben. Vergleichbar wie Nahrungsaufnahme oder meine Neugier. Weder lari-fari noch "nur das Eine". Sie sollten jedenfalls in der Lage sein, die Dinge, die Sie beim Sex mögen, auch beim Namen zu nennen. Aber nicht den ganzen Tag! Wenn Sex bei Ihnen kein fester und wesentlicher Bestandteil mit Beginn einer Beziehung ist und sie ihn nicht ungezwungen erleben können, dann sollten Sie lernen, Sich und Ihren Körper selbst besser zu lieben. Mit Egoismus hat das nichts zu tun. Die es können, wissen, wovon ich spreche. Und wenn Sie hier tatsächlich "Nur das Eine suchen", kontaktieren Sie mich trotzdem. Bei mir werden Sie mit der Zeit lernen, Partnerschaft zu schätzen. Oder brauchen Sie nicht auch die Zeit, wo Sie Sich nicht nur hingeben wollen, sondern auch geachtet sein möchten?

Und glauben sie nicht, dass Erotik bei mir witzig ist. Da kann ich komplett umschalten. Das werden Sie regelrecht "spüren".

Welche Dinge ich mit auf eine einsame Insel nehmen würde
----------------------------------------------------------------------
Meine Kinder und ein weibliches Wesen zum Gedanken austauschen und lieb haben (macht in der Summe schon 3 was). Das weibliche Wesen werde ich hoffentlich bald wieder finden. Deshalb lesen Sie das. Und "Dinge" sind alles drei's nicht. Wozu Dinge? Menschen sind wichtig. Wozu eigentlich eine Insel? Ist es dort besonders schön? Und ich will doch nicht hoffen, dass ich mal in die Verbannung komme. Für was nur? Was habe ich in den letzten 38 Jahren so angestellt, dass es da Verbannung drauf gibt?

Wie sieht mein Traumurlaub aus?
---------------------------------------
Liebe, Abwechslung und schönes Wetter. Zu Hause wie in der Ferne. Und: Kinder oder Romantik. Beides zugleich is' ja nun nicht. Aber vielleicht nacheinander? Alles eine Organisationsfrage.

Bin ich tierlieb?
------------------
Ja. Ich habe bisher einen Vogel gehabt (wer hat den nicht), den kann man allerdings nicht knuddeln. Zum Knuddeln such ich 'was menschliches. Kein Tier.

Bin ich mit meinem Gehalt zufrieden?
--------------------------------------------
Könnte besser sein. Aber man kann davon Leben. Wozu wollen Sie das eigentlich wissen? Nur die Liebe zählt und nicht das Geld.

Ist Geld für mich wichtig?
------------------------------
Wichtig ist das Mindestmaß. Das, was man zum Leben benötigt. Viel Anzuhäufeln ist für mich nicht das zentrale Thema. Meinen Vermögensverwalter, der nicht ganz so viel zu verwalten hat, kann ich nicht leiden. Seine Themen sind nicht meine. Nur als Hinweis: Der Vermögensverwalter muss andere Kunden haben, um überleben zu können. Aber ihm scheint es Spaß zu machen, auch kleine Geldbeträge zu jonglieren. Oder er hat die Hoffnung auf mehr bei mir noch nicht aufgegeben.

Kann ich eigentlich auch kochen?
--------------------------------------
Aus Liebe: ja. Im Alltag hab ich immer keine Lust. Ansonsten komme ich mit dem Kochbuch ganz gut klar. (Habe ich unter "Was ich gern lese" nur nicht erwähnt.)

Was gibt es bei mir zum Frühstück?
------------------------------------------
1 Brötchen mit Käse oder Wurst. Sonntags ein hart gekochtes Ei. Und einen Quark oder Joghurt. Im Hotel gern "natur" und mit Früchten. Und natürlich 2 Tassen weißen Kaffee mit Zucker. Ich werde sonst nur langsam munter.

Wozu wollen Sie das nun eigentlich gleich am Anfang wissen? Sind Sie so draufgängerisch, dass nicht noch genug Zeit ist, meine Vorstellungen von einem Frühstück zu äußern? Zur Not esse ich auch 'was anderes. Und wenn ich richtig Hunger habe: Rüherei mit Schinken. Sie müssen's ja nicht mitessen. Ich esse auch 2 Portionen davon. (Das nur, falls mir mal tatsächlich keine Zeit bleibt.)

Was ich in meiner Freizeit mache
---------------------------------------
Vieles nur keine Extremsportarten oder sowas.

Kino?
------
Ich gehe gerne aber selten ins Kino. Richtige Lieblingsfilme habe ich nicht. Was ich hasse: Action, Horror und Dramatische Dinge mit viel Tränen.

Musik?
--------
Querbeet aber weniger die klassischen Sachen.

Was andere an mir schätzen
---------------------------------
Das können Sie selber raus bekommen. Da will ich die Spannung darauf nicht vorher nehmen. Bis auf eins: Man sagt, ich könne gut Schreiben (also Briefe bzw. e-Mails). Probieren Sie es aus, ob's stimmt. (Quatsch. Ist ja schon hier zu sehen. Oder reicht Ihnen das noch nicht? Ich kann noch mehr. Ganz bestimmt. Probieren Sie es lieber nicht!)

Was ist mit der Religion?
-----------------------------
Ich bin selber nicht gläubig, toleriere aber alle Religionen, die den Meschen in seinem Denken und Handeln nicht zu sehr einengen, bevormunden oder sogar steuern. Ich denke, der Glaube tut dann seine Funktion, wenn der Mensch daraus Stärke gewinnen kann. Bei dieser Frage gibt es nichts rumzuwitzeln.

Und was ist mir peinlich?
-----------------------------
Was soll mir noch peinlich sein? Ich stelle mir meine Fettnäpfchen meist selber auf. Da werde ich mich doch hinterher nicht wundern, wenn ich mal rein trete. (Schuhgröße 46. Nur falls jemand seine eigenen Fettnäpfchen mitbringt.)

Zum Schluss noch
--------------------
Auf dieses Profil habe ich die Urheberrechte. Wenn ich Sie geheiratet habe, werden wir es in Buchform veröffentlichen und stinkreich. Wie im Märchen. Und dann haben Sie doch noch ihren Traumprinzen gefunden. Ach wie schön. Und wir werden nie sterben. Siehe oben.

... link (4 Kommentare)   ... comment
Alternativ einen Kommentar per e-Mail senden an: Landkärtchen


>>> Weitere Artikel finden Sie unter "Themen".